Also Männer haben es während der Schwangerschaft echt nicht leicht.
Laut meiner Erfahrung würde ich das Ganze so beschreiben:

Den ersten drei Monaten ist der Frau meistens schlecht und durch die
Hormonumstellung ist die Frau manchmal echt unerträglich mit ihren
Stimmungsschwankungen. :devil_tb:
Danach bis ca. zum 7 Monat ist es wieder besser – die
Stimmungsschwankungen sind nicht mehr so häufig und schlecht ist einem
eigentlich auch nicht mehr.
Dafür beginnt der “Nestbauzwang” – man will nun anfangen alles
herzurichten und da man nicht schwer heben darf, muss der Mann
herhalten… man überlegt als Frau, was man alles besorgen muss für den
Nachwuchs usw…
Mir hat diese Zeit sehr viel Spass gemacht, auch wenn manche Verwandte
ein bisschen übertrieben haben und mich nix mehr allein machen ließen :rolleyes_tb: .

Ab dem 8. Monat wird dann wieder alles etwas beschwerlicher – man ist
total unbeweglich, fühlt sich wie ein Walross und brauch für ein Bad zu
putzen 4 Stunden, was man früher in einer Stunde fertig hatte.

Man macht sich über alles Mögliche Gedanken:
- wie klappt das mit dem Nachwuchs wenn er da ist;
- was hat man alles noch zu erledigen;
- in was für eine Welt man das Kind gebärt (Bush – “3. Weltkrieg”);
- man fängt wieder an rumzuheulen und ist nervlich oft am Ende. :glurps_tb:

Allgemein heult man während der Schwangerschaft bei allen Liebesfilmen
in denen geheult wird automatisch mit – Horrorfilme gehen gar nicht.

Allerdings muss ich meinem Mann echt ein riesen Kompliment machen.
Er war/ist immer für mich da, hat mich immer beruhigt wenn ich mir mal
wieder so viel Gedanken gemacht habe, hat sich über alles Mögliche
informiert und mir viel im Haushalt geholfen – danke mein süßer Schatz *knutsch* – was hätte ich nur ohne dich gemacht?

Okt 19 2007

Endspurt

Matty | Alltag, Eltern 1.0 | 1 Kommentar

Jaja ich weis… Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen, aber es war auch seeehr viel zu tun in der letzten Zeit und da hat dieser Blog eine wenig zurückstecken müssen. Das ändert sich aber bald wieder :blush_tb: . Ich werde auch nachtragen, was in letzter Zeit passiert ist. Please be patient.

Nun zu was aktuellem:

Wir befinden uns nun im Endspurt, denn der Termin 31.10. rückt unaufhaltsam näher.

Danie hatte auch schon Vor- und Senkwehen und unser Kleiner ist defenitiv startklar. Die Hebamme meinte, es wäre ein “1 ++” Kind :thumbup_tb: und das sie von einer unkomplizierten Geburt ausgeht. Sie selbst wird ja nicht dabei sein, was sie bedauerte weil: “Dich zu entbinden macht bestimmt Spass”, da unkompliziert und Danie seehr tapfer sei :wub_tb: .

Ich werde dauernd gefragt, ob ich schon nervös sei… Bin ich (noch) nicht, da bisher alles super läuft und wir optimal vorbereitet sind, denn wir haben alles was zu einem erfolgreichen Start nötig ist zusammen (Wickeltisch, Bettchen, Wiege, Kinderwagen, Kliniktasche griffbereit, Erstausstattung). Nur Pampers Windeln kann man nicht genug haben *mit Zaun wink* :surrender_tb: .

So und ab jetzt heisst es Abwarten und Tee trinken…

WP SlimStat