Yves kann Küsschen :kiss_tb: geben bzw. weiß was gemeint ist… Wenn man ihn frägt “gibst du mir ein Bussi” und die Wange hinhält bekommt man einen zärtlichen, klatschnassen Kuss… Allerdings gibt man Papa nur einen Kuss wenn er rasiert ist, sonst piekst das so….

Gestern hatte Matty ihn auf dem Arm und wir haben uns geküsst – da hat Yves sich dann eingemischt und mit geküsst *Gruppenkuscheln* :wub_tb: Nicht ganz so angenehm ist es wenn Luna kommt und Yves meint er müsste Luna jetzt auch ein Kuss geben – aber Luna steht da nicht so drauf :wacko_tb: und geht dann schnell an einen “trockenen” Platz.

RSS Trackback URL Daniela | 26. Juni 2008 (14:00)

Eltern 1.0

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. @hundeflüsterer: interessante einsichten!

    ansonsten: knuffig! ;-)

  2. Aktive Demut?

    Aus der Sicht von Luna:

    Aktives abschlabbern (Küssen) wird ja von Hunden als aktive Demut gedeutet.
    Abgesehen davon, dass es den Hund oft einfach “nervt” vollgespeichelt zu sein und das Fell an einem bappt, ist die Lage ja geklärt.
    Warum Energie für ein Wesen aufwenden, dass sich unterwirft?

    Spielen kann man damit ja auch nicht, dann kotet und uriniert es sich selbst voll (muss der Hund also auch nicht mehr machen) und es schreit ohne verletzt zu werden.

    Zudem wird man vom ganzen anwesenden Rudel ständig fixiert wenn man auch nur in die Nähe von dem Menschen-Welpen kommt.

    Also das ist selbst einem Hund zu blöd ;-) … da schont man lieber seine Nerven ;-)

Schreibe einen Kommentar







WP SlimStat