Ich hatte doch geschrieben, dass wir der Uroma an der Taufe (gleichzeitig Muttertag) einen Fluggutschein mit dem Ultraleicht geschenkt haben.

Jetzt ging meine Oma tatsächlich  in die Luft. :thumbup_tb:

Ich bin mit Yves Nachmittags so gegen 16 Uhr bei Oma angekommen, dort hat meine Cousine Jasmin Yves gefüttert und ich hab noch ein Kaffee getrunken. Dann hab ich noch gaaaanz süße Babykatzen (ca. ne Woche alt) gezeigt bekommen und wir haben mit Yves noch die Kuh im Kuhstall besucht – immer wieder schön bei meiner Oma auf dem Bauernhof :rolleyes_tb: ich möchte es nicht missen!

Auf der Fahrt zur Oma hatte dann der Pilot Georg noch angerufen und gesagt das er 17 Uhr nicht schafft und das ganze wurde auf 18 Uhr verschoben. Somit hatte ich noch genug Zeit mit meiner Oma.

Ich habe dann schnell meine Mutter kontaktiert, damit die ihre Geschwister anrufen kann und bescheid sagen konnte das es 18 Uhr wird: Denn schließlich lassen sich das Omas Kinder nicht entgehen wenn sie in die Luft geht…

Kurz nach halb sechs sind wir (Yves, Oma, Jasmin, ich) dann von Oma aus losgefahren Richtung Langenbach. Wir waren dann pünktlich – naja 5 Minuten nach sechs in Langenbach und die ganze Sippe war auch schon da.
Rosel, Fritz, Jenny, Satya, Rita, Thomas, Hildegard, Charly (Miro natürlich auch) haben uns dann in Empfang genommen.

Das Wetter wurde allerdings immer schlechter und windiger – zum Glück hatte Rita Altkleider dabei die sie entsorgen wollte und somit bekam jeder einen Pulli oder eine Jacke – da kam dann Georg auch schon angeflogen gefahren.

Der Pilot machte zuerst mit seiner Freundin ein Probeflug um zu sehen ob es oben in der Luft sehr windig ist. Er hat uns die Fliegerklausel aufgesperrt und so konnten wir ins Warme. Dann kam er mit Anne wieder und meinte oben in der Luft wäre es nicht so windig. Dies war dann der Startschuss für Oma. Hildegard hatte einen kleinen Schemel dabei, Oma stellte sich drauf und schwups di wups war sie im Flieger – ging besser als gedacht – hab halt eine fitte Oma die regelmäßig was tut für ihre Fitness. Georg erklärte Uroma noch die vielen Knöpfchen und schnallte sie an. Dann zum Abschied noch fleißig winken :bye_tb: und so rollten sie zur Startbahn und waren schon in der Luft. Meine kleine Cousine hatte etwas Angst um ihre Oma und hoffte dass sie wieder heil landet. Während Georg und Uroma in der Luft waren kamen dann noch Armin und Stephanie mit dem Motorrad angerollt und während dessen wurde Anne mit Fragen gelöcher: Wie ist das mit dem Funken, wem sagt er denn da bescheid, bist du schon oft mitgeflogen, seit ihr extra aus Mannheim hergefahren etc… Anne beantwortete geduldig die Fragen. Eine muss man ja löschern und sich informieren. Nach ca. 40 Minuten sind sie wieder gelandet und Oma hatte ein breites Grinsen im Gesicht :laugh_tb: Genau so schnell wie sie im Flieger eingestiegen war ging es auch wieder raus. Ihr hat es sichtlich gefallen und sie erzählte von dem tollen Flug. Sie meinte sie möchte nochmal fliegen, dann aber bei schönerem Wetter. Sie hätte zwar auch Dienstagmittag fliegen können, da wäre schöneres Wetter gewesen, aber da mussten ja ihre Kinder arbeiten und hätten sie nicht begleiten können… Oma freut sich schon auf das nächste Mal. Georg fragte dann ob meine Cousine Jenny nicht auch fliegen möchte und Jenny war erst etwas hin und hergerissen, da der Tag ja eigentlich für Oma gedacht war. Aber schließlich war sie jetzt mal da und Georg war da und dann muss man die Gelegenheit nutzen. Bei dem Flug mit Jenny ging es etwas wilder zu :jittery_tb: so Sachen wie Überflug etc… Aber auch Jenny hat es super gefallen und ich denke sie würde auch gerne nochmal mitfliegen, oder?

Fazit: Jedem gefällt das Fliegen mit Georg (er macht das ja auch echt gut :thumbup_tb: ) ob jetzt sanft oder wild und ich werde langsam zum Flugmanager. Also falls noch jemand interesse hat und gerne mal mitfliegen möchte – einfach melden…

Also seit ca. einer Woche schiebt er jetzt die Beine unter den Po und krabbelt hinten schon fast – fehlt nicht mehr viel… Vorne mit den Händen muss er noch üben und wenn das dann klappt, dann fehlt noch die Koordination mit Beinen und Händen gleichzeitig. Also ist er jetzt nur noch ne halbe Robbe…

Yves bekommt zur Zeit zwei Zähne auf einmal – armer Kerl.  Sie spitzen oben rechts neben den Schneidezähnen raus. Noch ein oder zwei Tage und sie sind da…

Er hat jetzt auch mal Spaghetti Bolognese bekommen – fand er am Anfang nicht gut, da sind nämlich ca. 1 cm lange Spaghetti drin und die hat er erstmal wieder aus dem Mund rausgeholt, denn er kannte das nicht das solche Stücke im Essen sind… Tags drauf hat es ihm dann richtig geschmeckt und die Spaghetti durften im Mund bleiben und wurden mitgegessen. Jetzt sind Stückchen im Essen kein Problem mehr.

Wir gehen jetzt seit zwei Wochen zum Hundeflüsterer in die Hundeschule…

Ich nehme Yves, Kinderwagen, Tragetuch, Wickeltasche, Essen, Trinken und natürlich Luna mit. Dort bin ich mit Luna und drei anderen in der “Leinengruppe” – das sind Hunde die alle irgendwie einen “Knacks” haben (kann man das so ausdrücken?). Wir üben allgemeine Sachen wie Sitz, Platz etc. und auch Distanzübungen – wie nah kann ich mit meinem Hund an dem anderen Hund vorbeigehen ohne dass einer von denen Theater macht… Danach dürfen die Hunde springen und etwas spielen, was allerdings sehr gehemmt abläuft da die Hunde das nicht so wie andere gelernt haben…

Letzten Montag hatte Hundeflüsterer sich etwas tolles einfallen lassen – naja tolles – vielleicht eher etwas fieses. Es gab zwei Tore, einen Fußball und zwei zweier Teams. Die Aufgabe war es den Ball ins gegnerische Tor zu trippeln mit Hund an der Leine. Der Hund darf den Ball nicht nehmen, nur das Frauchen darf an den Ball. Die Gegner dürfen sich mit ihrem Hund in den Weg stellen und wenn dann mein Hund den anderen Gegnerhund dumm anmacht muss ich den Ball an den Gegner abspielen – ich dachte mir nur so – “Super, den Ball werde ich nie haben – entweder hat Luna ihn oder ich muss ihn an den Gegner abspielen weil Luna den anderen Hund dumm anmacht. Naja, es ging dann los und ich sagte zu Luna: “Also Luna das ist mein Ball, ok?” und ich trippelte den Ball vom linken Fuß zum rechten Fuß und schaffte mich langsam vorwärts – Luna wollte ein- zweimal den Ball schnappen, aber es kam ein kurzes “Nein” von meiner Seite und die Sache hatte sich erledigt – hätte ich so nicht erwartet… dann hatten sich die Gegner ziemlich eng positioniert und ich hatte die Wahl außen herum zu gehen oder in der Mitte durch…. ich entschied mich für die Mitte man muss ja auch mal austesten… Ich merkte dass es Luna nicht so wohl war bei der Sache und probierte sie etwas auf den Ball zu konzentrieren und wir schafften es ohne Theater hindurch – juhu – super gemacht Luna – und dann durfte sie auch etwas mit dem Ball spielen.

Also die Fußballidee war super – Luna machte das Besser als gedacht und der Ball gehörte mir…

Inspiriert durch den positiven Bericht von Mao-B , habe ich mich auch an das Update gewagt.

Soweit funktioniert wirklich alles. :thumbup_tb:

Nur kann ich leider die automatisch generierten Avatare nicht nutzen, weil mein Template mir da einen Strich durch die Rechnung macht.

Mal sehen, vielleicht bekomme ich das noch hin.

Letzen Samstag hatte ich Sturmfrei, weil Danie und Yves zu einer Grillparty gefahren sind. So bin mit dem Hundeflüsterer und dessen Freundin nach Webenheim zum Bauernfest.

Dort sollte eine 80er bzw. NDW Party im Festzelt starten und das ist genau das Richtige für den “alten Papa”. Netterweise hat der Hundeflüsterer mich gegen 19 Uhr abgeholt und nach Webenheim kutschiert.

Zunächst sind wir erstmal über den überraschend großen Festplatz gestolpert und haben uns die Fahrgeschäfte angesehen. Hundeflüsterers Freundin wollte dann mit ihm “Wilde Maus” Achterbahn fahren, doch er hatte Bedenken bezüglich der Verkehrssicherheit, also hab ich mich todesmutig bereit erklärt diesen Part zu übernehmen. Vorweg: Wir haben es überlebt :happy_tb:.

Danach machten wir uns auf den Weg zum Festzelt. Dabei kamen wir am “Octopus” (Abbildung ähnlich) vorbei. Nach kurzer Überredung saßen also der Hundeflüsterer und ich in dem Teil.

Soviel sei gesagt: Er hat ein robustes Herz- Kreislaufsystem und ich eine Lachmuskelzerrung und geprellte Rippen. Es muss ein lustiges Bild von außen gewesen sein: 2 “Senioren” in einer Kindergondel, wobei beide den Tod vor Augen hatten;

Der Eine aus Panik und der Andere wegen Lachflash-bedingtem Luftmangel. :jittery_tb: :lol_tb:

So geschüttelt und gerührt sind wir dann ins Festzelt. Wir fanden auch gute Plätze in den ersten Reihen. Um uns herum feierte eine Jungesellinnen-Abschieds-Delegation (“Die Brautluder”) und die Arme Auserwählte (“Ausgeludert”) exessiv auf den Bänke und Tischen. Dem Alkohol hatten sie auch schon mächtig zugesprochen und so mussten wir das ein oder andere Fallobst vor schwereren Schäden bewahren. Zum Dank sollten wir dann mit auf die Bänke und tanzen, was wir aber aufgrund von Höhenangst und Peinlichkeitsfaktor :blush_tb: nach misslungenem Test ablehnten.

Die Band “Rockpirat” heizte mächtig ein. Geniale Partymusik und sehr fähige Musiker. Als dann später noch “Markus” auf die Bühne kam, war die Stimmung auf dem Siedepunkt. Selbst uns Tanzmuffel hielt nix mehr auf den Bänken und wir stürmten den Dancefloor. :drunk_tb:

Fazit:

geprellte Rippen und Muskelkater, aber das war es absolut wert! :clap_tb:

Jul 14 2008

Kind traumatisiert

Daniela | Eltern 1.0 | 2 Kommentare

Wenn Matty sich eine Zeitung/Buch schnappt und anfängt auf Schnakenjagd zu gehen, schaut er dabei meist hoch an die Decke – wenn Luna das sieht :shock_tb: flüchtet sie schon unter meine Beine und erhofft Deckung bzw Hilfe…. Die mag das gar nicht :nono_tb:

Heute früh hat Matty im Schlafzimmer (Luna darf nicht ins Schlafzimmer) die Schnake von letzter Nacht erlegt und mit einer Zeitung erfolgreich “gebatscht”… Yves war zu der Zeit bei mir auf dem Arm zum Bäuerchen machen und als Matty die Schnake tötete ist Yves von dem Knall so erschrocken, dass er angefangen hat ne Schnute zu ziehen :unsure_tb: und loszuheulen :glurps_tb:

Somit ist Matty jetzt nicht nur ein Hundeschreck, sondern auch ein Kinderschreck (Kinder nehmt euch vor Matty in Acht)… bzw. er hinterlässt nicht nur beim Hund ein Trauma

Jul 11 2008

Augenfarbe

Daniela | Eltern 1.0 | 0 Kommentare

Yves hat, je nach Lichteinfall eine andere Augenfarbe. Manchmal sind sie außen grün und innen braun und dann sind sie wieder außen blau (dunkelblau) und innen grün. Ich würde das ja gerne mal fotografieren und online stellen, aber für einen Laien ist dies gar nicht so einfach :ponder_tb: *grübel,nachdenk,überleg*
Mal sehen vielleicht bekomme ich es doch hin :thumbup_tb: *daumendrück*

Da Yves so gerne auf der Tastatur rumschlägt “rumtippt” darf er hier jetzt auch mal was veröffentlichen:

hghvzzzz  f6rf c<ft   jykd8vuibhkgb gjk j0 .r rvfecrcc52vx bf 5 ydf yyeywsyw43                       zhTZR%&/UuiukukIJHGFGj uk.–lökiuusfg44n     v      srjkb vv fefbbbbbb 56r67z  zjjiopz yw<3y 233s +#lpk

copyright by Yves :tongue2_tb:

Jul 08 2008

Es war einmal…

Daniela | Geschichten | 0 Kommentare

Es war einmal….

…ein kleiner Mann der fröhlich pfeifend im Regen über eine bunte Blumenwiese hüpfte.
Da traf er auf eine traurig schauende Kuh. Der kleine Mann fragte die Kuh: „Hallo Kuh, warum schaust du denn so traurig?“ Die Kuh antwortete: „Weil ich hier im Regen stehe und ganz nass werde.“ Der kleine Mann ermunterte sie: „Regen kann doch was Schönes sein. Schau nur wie er die Blätter am Baum zum Tanzen bringt und wenn du dich unter den Baum stellst wirst du auch nicht so nass.“ Die Kuh überlegte kurz und stellte sich unter den Baum. „Du hast recht kleiner Mann, hier ist es gar nicht so nass und es ist schön zu sehen wie die Blätter tanzen.“ grinste die Kuh. Der kleine Mann verabschiedete sich und hüpfte fröhlich pfeifend weiter.
Den vollständigen Artikel lesen.

Hier wird ein Mädchen auf das “Leben” vorbereitet:

Klick mich!

Ich denke: wenn sie so früh anfängt, dann wird sie bestimmt…

ne Prima BALLERINA!!

:lol_tb: :guns_tb:

Seite 1 von 2

WP SlimStat