Gestern war ich auf der Arbeit und draussen kündigte sich ein Gewitter an. Perfektes Kopfweh-Wetter.
Dummerweise hatte keiner ne Aspirin dabei. Auch die “Brötchen-Frau” konnte mir nur mit dem Tipp weiterhelfen, am Empfang beim Haupteingang hätte man Aspirin.
Also bin ich in meiner Pause dahin gedackelt und es entspann sich folgender Dialog mit der VorzimmerEmpfangsdame:

I: Tschuldigung, habt ihr Aspirin da?
ED: Ja, aber das dürfen wir nicht rausgeben!
I: (WTF?!?) Hä? Und warum nicht?
ED: Dürfen wir nicht, weil wir ja nicht wissen wie du darauf reagierst…
I: Wie ich darauf reagiere? Also normalerweise reagiere ich auf Aspirin in der Art, dass das Kofweh verschwindet.
ED: Wir dürfen es nicht rausgeben, also -äh- haben wir kein Aspirin da.

Na herzlichen Dank.
Ich frag mich, wieso sie es dann dahaben.. Weil es sich so gut im Regal macht und so lange hält?
Bei IBU 600, Methadon, Viagra hätte ich ja noch Verständnis, aber Aspirin?!?
Zur Not mit Zettel und Unterschrift “auf eigene Gefahr” etc.

Naja. Die Kopfschmerzen sind zum Glück von alleine nach ein paar Stunden wieder abgeklungen.

Wir haben uns mal erlaubt Yves von Freitagabend bis Montag Nachmittag “abzuschieben”. Noch etwas Zweisamkeit genießen bevor der zweite kleine Mann kommt und dann mussten wir auch noch gaaaanz viele Sachen erledigen die mit Kind einfach nicht in kurzer Zeit zu erledigen sind.
Yves war von Freitag bis Sonntag bei meinen Eltern und Sonntags gab es dann die “Übergabe” an Mattys Eltern.
Was ich so erzählt bekam hatte Yves in der Zeit wirklich viel Spass. Und kaum hatten wir unser Kind abgeschoben war (bin immer noch) ich am nächsten Tag “krank” (Schnupfen, Husten, Kopfweh…). Den Samstag haben wir ganz gemütlich angehen lassen. Wir sind Frühstücken gegangen (das mach ich ja sooo gerne), waren bummeln, haben einige Sachen gekauft die wir noch brauchten und Abends waren wir mit Andi und Jeany unterwegs….
Am Sonntag haben wir dann im Obergeschoss gewütet und alles fürs zweite Kind soweit fertig gemacht (bis auf die Sachen die ich in meinem Zustand nicht machen kann) und Abends hab ich mir ein schönes, warmes, entspannendes Bad eingelassen. So richtig gemütlich mit Kerzen und Lavendelduft – nur der Sekt hat gefehlt. Das war richtig entspannend – so entspannen konnte ich schon lange nicht mehr. Während ich in der Wanne lag konnte ich super meinen Bauch betrachten und habe festgestellt dass es nicht nur mir gefällt. Allerdings was der kleine Mann nicht so entspannt wie ich – er drehte sich hin und her und ich konnte von Schulter bis Fuß alles spüren. Ich hatte Ausbuchtungen und Dellen die waren echt heftig – bis jetzt hatte ich die noch nicht so gesehen…
Matty konnte während dessen PC zocken und ich hab mich nach dem Bad auf die Couch gekuschelt und noch nen lustigen Film geschaut.
Montags haben wir die alte Küche im Keller aufgebaut (nur die Hängeschränke müssen wir noch aufhängen) und Nachmittags waren wir beim Frauenarzt. Dort haben wir uns mit Gaby und Yves getroffen, danach haben wir Matty zum Tischtennis gefahren und Gaby ist dann noch mit zu uns gekommen. Dort angekommen haben wir etwas Kuchen gegessen und Yves hatte von jetzt auf gleich erbrochen – armer Knuffel – nix weiter dabei gedacht – wahrscheinlich zu viel gegessen. Da er sehr müde war hab ich ihn dann Bett fertig gemacht. Gaby hat noch Buch mit ihm geschaut und ich hab ihm dann noch ein kleines Fläschchen gegeben. Nach ca. 30 Minuten hatten wir dann durchs Babyphone gehört dass er wieder gebrochen hatte. Also sind wir hoch, Bett abziehen, frisch überziehen, Kind umziehen und wieder ins Bett. Ojeh, wird er krank, oder nur den Magen etwas verdorben? Naja, morgen hätten wir eh Kinderarzttermin (U7) also mal sehen was der sagt. Bis jetzt ist es ruhig und Yves scheint zu schlafen – mal sehen wie die Nacht wird….

Nachdem ich nun mal den Kinderarzt gewechselt habe bekommt Yves Krankengymnastik. Der andere Kinderarzt hat sich nie wirklich Zeit genommen und man wurde regelrecht abgefertigt. Er ist in seinem Fach bestimmt nicht schlecht, aber wenn man sich keine Zeit nimmt, weil die Praxis so gut läuft und immer Hochbetrieb ist übersieht man halt schnell “Kleinigkeiten”.
Mir ist schon seit Monaten aufgefallen, dass unser Sonnenschein irgendwie die Füße beim Laufen seltsam stellt, aber der Kinderarzt sagte nur immer – “solange er nicht alleine läuft ist das normal”. Er hätte es sich ja wenigstens mal anschauen können und als Doktor darf man sich doch nicht auf Beschreibungen von Eltern verlassen, oder? Jedenfalls hatte ich schon die ganze Zeit das Gefühl dass mit den Füßen was nicht so stimmt und Yves ist dann bei der Entwicklung mit dem Laufen auch nicht mehr weitergekommen. Deshalb hab ich jetzt den Kinderarzt gewechselt.
Die nette Frau Doktor nahm sich echt viel Zeit und meinte, dass wir da auf jeden Fall Krankengymnastik machen müssen und die Physiotherapeutin dann auch mit entscheiden soll ob evt sogar noch eine orthopädische Behandlung notwendig ist.
Jetzt muss ich auf den Rückruf der Physiotherapeutin warten und dann schauen wir mal weiter…

Heute hat auch endlich das Krankenhaus nochmal angerufen wegen einem Termin für Yves. Ich hatte berichtet dass Yves so eine Art Reflux hat. Jetzt müssen wir am 25.5 zum Vorgespräch und Blutabnahme und am 26.5 ist dann die Untersuchung… oje oje – bin mal gespannt und werde natürlich auch hier berichten…

Apr 01 2009

Nochmal Krankenhaus

Daniela | Krank | 0 Kommentare

Matty war musste nochmal ins Krankenhaus von Freitag bis Dienstag, weil er eine Art Leistenbruch bekommen hat.
Jetzt ist aber alles okay und der Darm etc sieht gut aus. Ich hoffe dass war es erst mal mit Krankenhausaufenthalten.
Ich muss zwar im Mai irgendwann mit Yves ins Krankenhaus wegen dem Reflux (würgt nach dem Essen immer), aber das war es dann hoffentlich. Yves bekommt da eine kleine Kamera durch die Speiseröhre in den Magen eingeführt um zu sehen ob die Klappe vom Magen zur Speiseröhre richtig schließt. Wenn die nicht richtig schließt muss er wahrscheinlich operiert werden – oje oje… Und über Nacht bekommt er eine Sonde durch die Nase, die misst wieviel vom Magen in die Speiseröhre zurückfließt. Bin mal gespannt ob er dann die Finger von seiner Nase lassen kann.
Naja, werde berichten wie es gelaufen ist.
Und evt gibt es im Mai noch eine Überraschung – ihr dürft gespannt sein… *hihi*

Mrz 20 2009

Matty im Krankenhaus

Daniela | Krank | 1 Kommentar

Matty hatte von Freitag auf Samstag Nacht ganz schlimme Bauchschmerzen bekommen, haben uns aber nicht viel dabei gedacht – zu schnell gegessen??? Am Sonntag hatte er immer noch Bauchschmerzen und die Schmerzen waren ständig da, also sind wir sicherheitshalber mal ins Krankenhaus gefahren um es abklären zu lassen. Wir waren um 13 Uhr dort und um 14 Uhr lag Matty im OP. Die Leukozyten waren doppelt so hoch wie normal. Bei der OP hat man dann festgestellt dass der Blinddarm zwar auch entzündet ist, aber nicht so schlimm wie ein Stück Dickdarm, welches auch leicht an der Bauchdecke festgewachsen war. Die Ärzte hatten sogar überlegt diesen Teil des Dickdarms zu entfernen. Aber es wurde erst mit Antibiotika probiert und es hat auch “vorerst” geklappt. Jetzt durfte er heute wieder heim. Muss sich aber schonen und nun regelmäßig Blut abgeben zur Kontrolle und so in ca. 5 Wochen bekommt er noch eine Darmspiegelung gemacht – mal sehen was dabei rauskommt und woran es nun lag dass der Dickdarm so entzündet war. Die Ursache hat man ja noch nicht rausgefunden, deshalb werden Matty weitere Untersuchungen bevorstehen.

krank

Letztes Wochenende hatte ich und mein Tischtennis-Verein unsere Jahres-Fahrt nach München.

Es war genial! I had the time of my life! Demnächst wird auf der Seite TT-Breitfurt.de auch ein Bericht dazu erscheinen, wenn die Seite nach langen Wehen steht. Allerdings ist Joomla auch ein ganz neues Feld für mich, daher bitte Geduld.

Dummerweise hat mich gleich nach der Rückkehr aus München ein fieser Virus dahingerafft. Ich möchte hier der Firma Hakle danken für ihre sanften Produkte. Ich könnte auch sofort bei euch als Produkttester anfangen. :flush_tb:

Auch danken möchte ich meinem PC, welcher in ein paar Tagen eine vollständige Organtransplantation erfahren wird. Du hast mir fast immer gut gedient, aber es wird langsam Zeit für eine Verjüngungskur.

Wir haben heute mit Yves ein wahnsinnig witziges Video gedreht. Sobald ich es bearbeitet habe, werde ich es mal hier hochladen. Mal sehen, was unsere Server so aushalten. Bleibt dran. :smile1_tb:

WP SlimStat