Okt 12 2009

Dicke Lippe…

Daniela | Eltern 1.0 | 0 Kommentare

Am Donnerstag hatte ich Termin beim Frauenarzt.
Ich saß im “Wartezimmer” im Obergeschoss (dort ist der Raum von der Hebamme) mit Yves; dort stehen nur 3 Stühle vor einer nächsten Treppe die nach oben führt.

So saß ich links, Yves in der Mitte und rechts neben ihm eine Hochschwangere (Verena) mit der ich mich gut unterhielt. Sie hat auch ein Kind in Yves Alter und so ging es natürlich um die “Großen”.
Sie sind so quirlig und viel am rumturnen … und in dem Moment fällt Yves vom Stuhl und knallt mit dem Gesicht auf den Treppenabsatz vor dem Stuhl.
Das ging so schnell dass ich gar keine Chance hatte ihn aufzufangen. Jedenfalls hab ich ihn schnell auf den Arm genommen und er blutete ganz heftig aus dem Mund und der arme Knuffel hat bitterlich geweint.

Oje oje, noch alle Zähne drin? Schon standen 4 Frauen um uns herum und jede war vom vielen Blut total entsetzt. Schnell was zum kühlen drauf gehalten und als es dann etwas nachgelassen hatte zu bluten konnte ich mir alles mal näher betrachten.
Zähne waren noch alle drin, aber die Unterlippe war oben tief eingerissen und ich dachte nur dass muss bestimmt genäht werden.
Dann sah ich das die Unterlippe unten auch aufgeplatzt war und ich dachte – sch….. der kleine Mann hat sich die Unterlippe durchgebissen.
Zum Glück hat die Hebamme alle möglichen Kügelchen vor Ort und so bekam der zitternde kleine Knuffel erst mal Arnika und noch ein paar andere Kügelchen zur Beruhigung – davon hätte jede anwesende Frau eigentlich auch welche nötig gehabt, aber soweit haben wir Frauen gar nicht gedacht.

Ich schnappte also den Kleinen, packte ihn ins Auto, rief von unterwegs aus Matty an, erzählte ihm was passiert war, holte ihn ab und wir fuhren nach Homburg in die Kinderklinik.
Eigentlich wäre ich bei sowas auch alleine nach Homburg gefahren, aber Hochschwanger wollte ich jetzt nicht alleine da durch.
Denn ich muss zugeben ich war auch etwas nervös und bekam Schweißausbrüche. In der Klinik wurde dann überprüft ob alle Zähne fest sind und beschlossen dass es nicht genäht wird – Glück gehabt.

Jetzt hat unser armer, kleiner, tapferer Knuffel ne dicke Lippe und ich hatte keine Untersuchung und auch keine Akupunktur – aber das wird am Montag nachgeholt – hoffentlich ohne weitere Zwischenfälle…

Okt 06 2009

Erste Karussellfahrt

Daniela | Eltern 1.0 | 0 Kommentare

Am Montag sind wir in Zweibrücken über den Herbstmarkt geschlendert und Yves durfte dort das erste mal Karussell fahren.
Irgendwann kommt man ja eh nicht drumherum und auf die Frage ob er da mal mitfahren möchte lag ein großes Strahlen in seinem Gesicht. Ja, wir sind uns bewusst was wir damit ausgelöst haben – er wird es immer wieder erkennen und immer wieder fahren wollen.
Der Blick während der Fahrt war einfach genial – groß aufgerissene Augen, offener Mund und ganz erstaunt geschaut – jedenfalls die ersten Runden. Danach lag dann immer ein Grinsen in seinem Gesicht wenn er bei uns vorbeigefahren ist.
Das Geschrei als er dann runter musste kann sich wohl jeder vorstellen. Aber er hatte Spass und wir auch.

Natürlich hatte ich keinen Foto dabei, aber ich hab ein paar Bilder mit dem Handy gemacht und ein kleines Filmchen gedreht – leider ist die Qualität vom Filmchen richtig besch…

Der kleine Mann war hin und weg...

Der kleine Mann war hin und weg...

Unser kleinster Sohnemann (für einen Namen haben wir uns immer noch nicht entschieden, wobei die Hebamme uns heute in der Hinsicht vielleicht doch zu einer Entscheidung gebracht hat) entwickelt sich prächtig.
Wir waren heute beim Frauenarzt und es wurde festgestellt dass die Lungenreife abgeschlossen ist – was ja schonmal sehr beruhigend und wichtig ist.
Denn in den letzten Wochen ist eigentlich jeder Tag nur noch wichtig für die Lungenreife. Er liegt mit dem Köpfchen schon sehr tief, der Muttermund ist 2 cm geöffnet und der Gebärmutterhals ist verkürzt.
Das bedeutet es kann jederzeit losgehen und der kleine Wurm würde keinen Schaden davon tragen wenn er früher kommt (offizieller Entbindungstermin ist ja der 3.11) – was von den Anzeichen her auch so aussieht als würde er etwas früher kommen – naja, warte wir mal ab und sind gespannt…

Okt 01 2009

Türöffner

Daniela | Eltern 1.0 | 0 Kommentare

Yves hat jetzt die passende Größe erreicht um alleine die Türen zu öffnen – auch die Haustür…
So kam es das ich mal etwas länger auf der Toilette saß und auf einmal nur hörte wie die Haustür aufging – also schnell mal um die Ecke gespitzelt ob Yves noch da ist oder ob er schon unterwegs war zu einem Spaziergang – zum Glück war er noch da und hat dann auf brav wieder die Tür zugemacht…
Die anderen Türen bekommt er auch auf, aber das ist auch okay so, denn dort ist alles „gesichert“ wo er nicht dran soll…

Fazit:
Haustür in Zukunft absperren – sonst ist man mal kurz im Keller und das Kind macht sich auf und davon…

Sep 18 2009

???

Daniela | Alltag, Lustig | 1 Kommentar

Am Mittwoch war der Geburtstag meiner Schwiegermama Gaby und da es zur Zeit schon etwas kühler ist stellte sich die schwere Frage für eine (schwangere) Frau – Was zieh ich nur an?
Die dünnen Schwangerschaftshosen die ich habe (und die noch passen) waren zu frisch.

Also entschied ich mich für eine schwarz-weiß geringelte Strumpfhose, einen schwarzen Schwangerschaftsrock und ein schwarz-weiß gestreiften Rolli. So kam ich dann aus dem Bad die Treppe runter und was war der erste Satz meines Mannes: “Ui, ein schwangeres Zebra”.

Ich hab dann etwas “zerknirscht” geschaut und ihm gesagt dass alles andere was passt zu dünn ist oder gerade in der Wäsche ist.
Aber am Schluss bekam ich dann doch das okay von ihm und so fuhr ich mit Yves zu Gaby (Matty musste arbeiten und konnte nicht mit).

Dort angekommen klingelte Yves an der Tür und Gaby öffnete uns. Und was hörte man aus dem Hintergrund schon von meinem Schwiegerpapa Norbert rufen: “Oha, ein schwangeres Zebra”.

Also entweder sind Matty und sein Vater sich einfach “zu ähnlich” oder ich sah wirklich aus wie ein schwangeres Zebra. Irgendwas wird ja schon dran gewesen sein ;-)

(irgendwie ist mir keine passende, lustige Überschrift eingefallen)

Sep 06 2009

Licence to Kill

Matty | Eltern 1.0 | 0 Kommentare

Kinder lernen ja verdammt schnell.

Als fürsorgende Eltern, sollte man dem Nachwuchs ja Respekt und Wertschätzung des Lebens lehren.

Jedes Geschöpf hat seine Daseinsberechtigung und soll kein Objekt willkürlicher Mordlust sein.

Dies sind Werte, die unbedingt vermittelt werden sollten.

Naja, ich habs anscheinend verkackt.

Derzeit haben wir eine Armada von Fliegen im Haus. Keine Ahnung, wo die herkommen.

Also hab ich mir die Fliegenklatsche geschnappt und so richtig dezimiert. (“Killing-Spree”).

17 Opfer waren in einer Minute zu beklagen.

Yves hat sich das anscheinend genau angesehen und dann mit tödlicher Präzision zwei Nachzügler in einem unbeobachteten Moment an der Haustür erledigt.

Sein Kommentar mit leuchtenden Augen: “Batsch”.

Dem kleinen Mann im Ohr – ähhhm – Bauch geht es gut :-)
Gestern war der dritte offizielle Ultraschall und alles ist so wie es sein soll. Durch die Berechnung der Maße (Kopfumfang, Länge des Oberschenkelknochens etc.) ist der Entbindungstermin vom 3.11 auf den 31.10 gerutscht. Wie “damals” bei Yves – vom 7.11 auf den 31.10 und am 30.10 hat er dann das Licht der Welt erblickt. Aber ich denke diesmal wird es schon November bis der zweite kleine Mann das Licht erblicken darf. Naja, wir werden sehen…

Zur Zeit “quält” der Mann im Bauch mich Abends wenn ich im Bett liege mit heftigen Tritten und spitzen Ellenbogen und ich will doch dann einfach nur schlafen.

Yves muss mir auch fleißig helfen Sachen vom Boden aufzuheben und aufzuräumen – aber das macht unser kleiner Sonnenschein einfach super und ist mit viel Freude/Spass dabei.

Wir freuen uns auf unseren zweiten Sonnenschein und sind schon ganz gespannt…

Sep 01 2009

Von uns gegangen…

Daniela | Traurig | 1 Kommentar

Am 22.8 ist ein lieber, herzenguter Mensch von uns gegangen.
Sie durfte so sterben wie sie es sich gewünscht hat und musste zum Glück nicht lange leiden.
Sie hat viel in ihrem Leben gemeistert und war ein Vorbild für uns alle.
Trotzdem hinterlässt sie ein Loch in unserem Herzen dass erst mit der Zeit wieder heilen wird.
Wir haben dich alle sehr geliebt, bewundert und du wirst immer ein Teil von uns sein.

Wort klingt wie
Mama Mammma (italienisch)
Papa Papa
Ball BaLLL
Bus Bass
Kran Krann
Helm Balm
Brille Balm
Mann Mann
Opa Aopapa oder Apa
Georg Grg
Andi Andi
J. „detz” “unbeschreiblich“
Anne Ann
an- machen, -ziehen An
auf aff
haben wollen NANA
Essen Hamm
lecker Hmmmmmmmm
Hund Wauwau
Ben Been
Baum Baahmm
Auto Brummmm
Schnecke pffft (fragt J. wieso ^^)
Esel ai
Schaf mäe
Hahn krikkrik
Schwein „grunzgeräusch“
Kuh muh
Ei Ei
streicheln ei
Luftballon BAMM
Gangschaltung Gangggg
Hupe Möpmöp
alles andere/Unbekannte Dada

Nachtrag von Dani:

Yves kann folgendes noch sagen:
Yves –> “öf/ef”
komm –> “tom”
kaputt –> “but/putt”

Aug 18 2009

Glühwürmchen

Matty | Eltern 1.0 | 1 Kommentar

Fast 2 Jahre war Yves nicht krank (von einer Schnupfennase mal abgesehen).
Gestern Nacht war es dann soweit: 39,3 Grad Fieber und das, wo es im Moment eh so heiss ist.

Vermutlich kam das Fieber im Zusammenhang mit einem Backenzähnchen, welches gerade rauskommt.
So hat er dann ein Zäpfchen bekommen :jittery_tb: und durfte in unserem Bett schlafen, da der Papa ausgewandert ist.

Tja und wer konnte dann die Nacht nicht schlafen? Richtig! Der Papa *gähn* :hmm1_ee:
Aber Hauptsache dem Glühwürmchen gehts wieder besser.
Heute früh war kein Fieber mehr feststellbar und der kleine Mann wieder fidel wie immer. :happy_tb:

Seite 4 von 18

WP SlimStat